Velvet Viper Konzertkarten / Tickets


Velvet Viper
Velvet Viper wurde von Jutta Weinhold 1990 gegründet, nachdem ihre bis dahin sehr erfolgreiche Band Zed Yago auseinandergebrochen war. Nach zwei Alben („Velvet Viper“ 1990 und „Fourth Quest for Fantasy“ 1992) lag die Band längere Zeit auf Eis.
2015 begannen mit Gitarrist Holger Marx die Arbeiten am Comeback-Album „Respice Finem“ (erschienen 2018 über GMR Music), das in zahlreichen Magazinen und Szene-Organen beste Reaktionen bekam, auch erfolgreich auf die Bühne gebracht wurde und die Band 2019 unter anderem auf das Headbanger’s Open Air und das Wacken Open Air geführt hat, wo sie überaus positiv aufgenommen wurde.
Am 25.10.2019 folgt nun das zweite Album der neuen Band-Ära mit dem Titel „The Pale Man is holding a broken Heart“, das über Massacre Records veröffentlicht wird.
Das Songwriting-Team Weinhold / Marx hat seinen Stil nach zahlreichen gemeinsamen Konzerten noch besser auf den Punkt gebracht und zugleich mit mehreren Uptempo-Nummern den Bogen zum ersten Velvet-Viper-Album von 1990 geschlagen. Der von Tommy Newton in den Area 51 Studios produzierte Sound ist noch wuchtiger und klarer als auf dem Vorgängeralbum und spiegelt den Live-Sound der Band bestens wider.

Zur Live-Besetzung zählen neben Jutta Weinhold (Gesang) und Holger Marx (Gitarre) Micha Fromm (drums) und Johannes Möllers (bass guitar).




Velvet Viper Konzertkarten für Termine in Mannheim, München.


Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Strandkorb Open Air
Das „STRANDKORB Open Air“ Konzept hat sich im Sommer 2020 bewährt! Dabei treten Künstler verschiedenster Genres live auf und begeistern ihre Fans im Strandkorb. Angepasst an die ...

Profiler Suzanne Grieger-Langer - Deppen-Detox-Tour
Suzanne Grieger-Langer ist Deutschlands bekannteste Profilerin. Als Profiler Suzanne steht sie auf den größten Bühnen Europas. Ihre Shows sind legendär, unterhaltsam und mitreißend. Sie klärt ...

Hape Kerkelings KEIN PARDON - Das Musical on Tour
Samstagabend im Ruhrpott. Die Eurovisions-Hymne dröhnt aus dem Fernseher. Höchste Zeit, die letzten Schnittchen zu servieren und es sich auf dem Sofa bequem zu machen. Als dann die Titelmelodie ...