Dr. Umwuchts Tanzpalast Konzertkarten / Tickets


Dr. Umwuchts Tanzpalast
Wenn Saxofon und Gitarre vom Knutschen zerzaust sind, wenn gesungene Melodien sich auf den Wellen einer dreiköfigen Rhythmusgruppe räkeln, wenn Häuser eingerissen sind und Kühlschränke leer getrunken - dann hat Dr. Umwuchts Tanzpalast ein Konzert gespielt: Liedermacher-Jazzpunk mit Disko-Bumms und guten Texten.

Seit Mai 2018 sind die sechs Bamberger mit ihrem ersten eigentlichen und überhaupt besten Album der Bandgeschichte unterwegs: „Freizeit als Beruf“ - eine Anthologie ihrer musikalischen und freundschaftlichen Arbeit der letzten zwei Jahre. 10 Titel, die oft satirisch und immer autobiographisch sich allesamt den Themen Arbeit, Leistung, Sinn und dem Leben der Erwachsenen nähern.
Oder: Zeitgenössischer Unfug als Mittel zum Umgang mit der grausamen Wirklichkeit. In jedem Fall jedoch immer mittendrin - das Lebensziel der Kunst.

Was zum Denken und was zum Tanzen.

2020 befindet sich die Band auf dem Weg zum zweiten Album, das im Frühjahr 2021 erscheinen soll.

"Die zweitbeste Band, die ich kenne" (P. Kohlfeld)

Besetzung:
Christian Balling, Percussion, Banjo (ab April 2020)
Nikolaus Durst, Kontrabass, E-Bass, Synthesizer
David Grimm, Schlagzeug
Raimund Schlenk, Tenor- und Alt-Saxophon
Andreas Klenk, Jazz- und Akustikgitarre, Sampler
Thomas Kießlich, Gesang, Piano, Glockenspiel




Dr. Umwuchts Tanzpalast Konzertkarten für Termine in Berlin, Neisemünde.


Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

UFO
50 Jahre UFO – nur wenige britische Rockgruppen können von sich behaupten über derart viele Dekaden durchgehend weltweit präsent und prägend gewesen zu sein und unablässig die Rockwelt mit ...

Mondwind - der Zaubermantel
Der Zaubermantel ist eine Märchen- Show die den Besucher schnell in die Welt eines Harry Potter versetzt, eine Welt voller Magie und unglaublicher Ereignisse um einen arglosen Taugenichts, der mit ...

Pawel Popolski - Neues Programm
In der Popolski Show „Nach der Strich und der Faden“ präsentiert Pawel Popolski die schönsten Wodkalieder der Musikgeschichte und „nagelt sich mit der gesamte Publikum schön einen chinter ...