Der Tor und der Tod - TheaterLabor TraumGesicht Karten / Tickets


Der Tor und der Tod - TheaterLabor TraumGesicht
Der Tor und der Tod von H. v. Hofmannsthal
Mysterienspiel mit imaginativer Sprache

Unser Ensemble hat sich aus dem wöchentlichen Schauspielstudium gebildet.
Es spielen: Sigrid Abendroth, Doris Horn und Wolfgang Keuter.
Spielleitung: Wolfgang Keuter
Maske und Kostüm: Gianni Sarto. Er begleitet das Ensemble mit Fotos und Videos.
Die Geigenmusik wurde speziell für dieses Projekt von Mario Triska komponiert und gespielt.

Inhalt
Claudia ist selbstbezogen, gefühlsarm und emotional distanziert in ihrem Verhältnis zu anderen Menschen. Sie wird überraschend mit dem Tod konfrontiert. Er kommt sanftmütig, aber bestimmt und lässt Claudia um ihr Leben kämpfen, Vergangenes erkennen und bedauern.
Der Tod konfrontiert sie mit ihrer Vergangenheit. Sie erfährt ...

Um was geht es uns?
Es geht uns um eine andere Sicht auf dieses Drama. Wir nennen es Szenen aus anderen Blickwinkeln. Die Hauptfigur wird diesmal nicht besetzt durch einen Claudio sondern durch eine Claudia.
Für uns ist dieses Werk ein Mysterienspiel mit Spiegelfunktion. Wir zeigen es mit der Methode Slow Acting. Einige Szenen werden bewusst verlangsamt und ritualisiert, teilweise verfremdet, mit Stopps und Stille zelebriert.
Unser Motto hierbei ist: Soweit sind wir gekommen!




Der Tor und der Tod - TheaterLabor TraumGesicht Karten für Termine in Düsseldorf.


Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN
Kaufen Sie Disneys "Der König der Löwen"-Tickets und erleben Sie in Deutschland die wunderschöne und farbenprächtige Welt Afrikas. Mit einer aufregenden Mischung aus Popmusik von Sir Elton John ...

Torsten Sträter - Schnee, der auf Ceran fällt
SCHNEE, DER AUF CERAN FÄLLT

Guten Tag, Sträter hier. Mein drittes Programm. Titel: »Schnee, der auf Ceran fällt.«. Worum geht’s? Nun ja: Da sind epische ...

Fury in the Slaughterhouse
Die Open Air Tournee 2020 von Fury In The Slaughterhouse wurde in das Jahr 2021 verschoben. Die Band, die schon immer nur das machte, was sie wollte – und das laut und viel – und die ...