Vladyslav Sendecki & Dominik Wania Konzertkarten / Tickets


Vladyslav Sendecki & Dominik Wania
Mit Vladyslav Sendecki (*1955) und Dominik Wania (*1981) haben sich zwei faszinierende polnische Jazzpianisten aus verschiedenen Generationen zu einem außergewöhnlichen Duo zusammengefunden. Sendecki war schon in jungen Jahren ein Star der polnischen Jazz- und Rock-Szene und wurde nach seiner Übersiedlung in den Westen 1981 weltweit bekannt. Wania, der für ECM aufnimmt, ist Gewinner zahlreicher Preise und tritt hierzulande vor allem im Quartett von Maciej Obara und in Solokonzerten in Erscheinung.

Beiden gemeinsam sind ihre klassisch-virtuose Ausbildung und ihre Heimatstadt Krakau, wo seit 500 Jahren die Glocke von König Sigismund dem Alten läutet, der Polen während der Renaissance zu einer kulturellen Blütezeit führte.

Das Jubiläum dieses Glockenaufzugs war 2020 der Anlass zur Gründung des Duos, dessen Konzertprogramm Jazz, Klassik und improvisierte Weltmusik verbindet und dessen dramatischer, oft hinreißender Klang als Friedensmission verstanden sein will. „Komm, läute diese Glocke, die Glocke des Friedens“: Unter diesem Motto messen Vladyslav Sendecki und Dominik Wania auf ihren Tasten die Zeit und den Ort der Musik in der Welt von heute.




Vladyslav Sendecki & Dominik Wania Konzertkarten für Termine in Hamburg.


Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN
Kaufen Sie Disneys "Der König der Löwen"-Tickets und erleben Sie in Deutschland die wunderschöne und farbenprächtige Welt Afrikas. Mit einer aufregenden Mischung aus Popmusik von Sir Elton John ...

Tanz der Vampire - Das Musical in Stuttgart
25 Jahre Tanz der Vampire - Das Musical: Erleben Sie zum Jubiläum die Rückkehr von Thomas Borchert in seiner Paraderolle als Graf Krolock. Seine voraussichtlichen Auftritte sind jeweils Samstag und ...

Für Gruppen: Die dunkle Seite der Stadt | Millionendorftouren
Wir durchstreifen Orte und Geschichten der dunklen oder in rotes Licht getauchten Seite Kölns vom Mittelalter bis in unsere Tage. Wir durchqueren das Rotkehlchenviertel, „steigen“ auf ...